Rezension: Die Zitronenschwestern, Valentina Cebeni

Titel: "Die Zitronenschwestern"
Autorin: Valentina Cebeni
Originaltitel: "La ricetta segreta per un sogno"
Übersetzerin: Brigitte Lindecke
Genre: Roman
Verlag: Penguin Randomhouse
Erscheinungsdatum: 2016
Seitenanzahl: 448
ISBN: 978-3328100409
Preis: 10,00€ (Taschenbuch) 7,99€ (Broschur)


" 'Wir zwei haben einen Pakt miteinander erinnerst du dich?' Edda nickte und zeigte triumphieredn ihrerseitrs eine kleine Narbe. 'Freundinnen fürs Leben', sagte sie leise, als wäre es eine Zauberformel.
'Zitronenschwestern', scherzte Josephine und zerteilte ein goldfarbenes, süßes Geleebonbon."
("Die Zitronenschwestern", Valentina Cebeni, Seite 9)

Blogparade: Geheimtipps



Auf dem Weltenwanderer Blog habe ich kürzlich einen Artikel entdeckt, bei dem alle Blogger aufgefordert wurden ihre Buchgeheimtipps vorzustellen. Daher sind hier meine Geheimtipps:










Rezension: Ich mach dich kalt, Patricia Mennen

amazon.de
Titel: Ich mach dich kalt
Autorin: Patricia Mennen
Genre: Jugendbuch
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Erscheinungsdatum: 2008
Seitenanzahl: 288
ISBN: 978-3473582792


"Langsam dämmerte ihr das Ausmaß dieser Strafaktion. Die Gang wollte ihr nicht nur Angst einjagen und sie zusammenschlagen. Die Mädchen hatten Schlimmeres mit ihr vor, viel Schlimmmeres! Die Vorstellung, womöglich an die Gleise gefesselt von einem Zug zermalmt zu werden, versetzte sie in Panik." (Seite 9, Ich mach dich kalt, Patricia Mennen)

 

 Inhalt:

Vivien hat die Schnauze voll: Ihr Vater sitzt im Knast und ihre Mutter hat ständig einen Neuen. Was soll sie also noch zu Hause? Viel lieber hängt sie mit ihrer Mädchengang auf der Straße ab, denn den Dark Angels kann keiner so leicht was. Alles läuft super, bis Viviens Freund Nick Schluss mit ihr macht. Als sie den Grund erfährt, schwört sie Rache.

Buchzitate-Quiz

Da das letzte Quiz von Laura recht gut ankam, habe ich mir überlegt auch einmal eines zu machen. Auch ich markiere mir keine Zitate, ich könnte niemals in ein Buch malen, das würde mir mein armes kleines Herz brechen! Allerdings markiere ich sie auch nur äußerst selten mit Post-ist. Meistens lese ich über solche Zitate einfach nur drüber und bin dann so im Lesefluss, dass ich das Lesen nicht unterbrechen möchte. Die meisten Zitate merke ich mir dann ganz einfach. ^^




Und los geht´s:


1)
" 'Sind Sie mit der Geschichte des Prinzen Dhiren vertraut?' Ich schüttelte den Kopf 'Nein'
'Der Name Ihres Tigers. Dhiren bedeutet in meiner Sprache der Starke' Er neigte den Kopf und sah mich nachdenklich an. 'Ein sehr berühmter Prinz trug einst denselben Namen und seine Geschichte ist äußerst spannend' "


 
2)
" 'Wissen Sie, was mir gefällt?', fuhr der unheimliche Fremde fort. 'Dass Zeit unter dem Gesichtspunkt persönlicher Wahrnehmung relativ ist. Während Sie zum Beispiel hier in Angst und Schrecken sitzen, ein Messer in der Hand, kommt es Ihnen vor, als krieche die Zeit quälend langsam dahin. Doch für mich, der ich hier sitze und den Augenblick genieße, scheint die Zeit mit atemberaubender Geschwindigkeit zu verfliegen. Sie ist relativ, aber gerade das macht diesen Wecker so interessant' "

3)
"Manchmal lässt sich in Unsinn sehr viel Sinn finden - wenn man nur danach sucht."

4)
"Bereit?" "Bereit, wenn du es bist."

5)
" 'Was haben wir anders gemacht?' 'Keine Ahnung, einen Toten kann man schlecht fragen, was er falsch gemacht hat.' "

6)
"Die Wahrheit ist wie ein wildes Tier, sie ist zu mächtig, um eingesperrt zu werden."

7)
"Ich liebe ihn. Ich hatte diese drei Worte ganz tief in mir verborgen, um mich selbst zu schützen. Doch das mit der Selbsterhaltung hatte ich aufgegeben und mein Herz geöffnet. Ich hatte ja befürchtet, dass die Liebe mich verletzlich machen würde, aber ganz im Gegenteil: Ich fühle mich tausendmal stärker."

8)
"Es war ein grauenhaftes Gefühl, ins Nichts zu stürzen, als würde dort selbst der Sauerstoff fehlen und man müsse qualvoll ersticken, während man in die Unendlichkeit stürzte. Ganz ehrlich - ich war sicher, dass Sterben sich genauso anfühlte."

9)
" 'Schon bald müssen wir uns entscheiden zwischen dem richtigen Weg und dem leichten.' "

10)
" 'Das Dunkle und das Böse sind nicht immer gleichzusetzen, genauso wie das Licht und das Gute.' "




Antworten:
1) "Kuss des Tigers", Colleen Houck
2) "Ich bin die Nacht", Ethan Cross
3) "Clockwork Angel", Cassandra Clare
4) "Rubinrot", "Saphirblau", "Smaragdgrün", Kerstin Gier
5) "Die Auserwählten im Labyrinth", James Dashner
6) "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit", Veronica Roth
7) "Von der Nacht verzaubert", Amy Plum
8) "Silber - Das erste Buch der Träume", Kerstin Gier
9) "Harry Potter und der Feuerkelch", J.K. Rowling
10) "House of Night", P.C. Cast, Cristin Cast


Schreibt auch mir gerne mal in die Kommentare, wie viele und welche Zitate ihr erkennen konntet. Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! ;)

Rezension: Engelmord, Bettina Brömme

Titel: Engelmord
Autorin: Bettina Brömme
Verlag: Arena
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 2014
Seitenanzahl: 280
ISBN: 978-3-401-06918-0 

 

 

 

 

Inhalt:

Melina ist auf der Suche nach ihrem Bruder Heiko, seit drei Jahren ist er verschwunden. Auf dem Hof einer religiösen Sekte findet sie ihn wieder, aber er scheint sie nicht mehr zu erkennen. Dann geschieht ein schrecklicher Mord an einer jungen Frau, der Heiko angelastet wird. Denn die Tote war Heikos geheime Freundin - eine verbotene Liebe innerhalb der Sekte. Melina glaubt an die Unschuld ihres Bruders. Doch jemand aus der Gemeinschaft  will mit allen Mitteln verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt ...
Quelle: http://www.arena-verlag.de/artikel/engelmord-978-3-401-80230-5

Zusammenfassung:

Seit ihr Bruder Heiko vor drei Jahren verschwunden ist, sucht Melina unermüdlich nach ihm und findet ihn durch Zufall bei einer religiösen Sekte. Kurzerhand schleust sie sich ein, um ihn wieder nach Hause zu bringen, damit ihre Mutter wieder gesund wird. Doch dann wird Heikos heimliche Freundin ermordet und es soll seine Schuld gewesen sein. Da Melina ihn nicht zur Heimkehr überzeugen konnte und sie an seine Unschuld glaubt, beginnt sie, nachzuforschen. Doch ganz ungefährlich ist es nicht, denn sie fällt schon dadurch auf, dass sie sich nicht integrieren kann und sie aufzufliegen droht. Zudem hat sie nicht viel Zeit, denn dort arbeitet sie hart von früh bis spät und jemand versucht sie mit allen Mitteln von der Wahrheit abzubringen....

Meine Meinung:

Ich war zuerst misstrauisch, denn eigentlich lese ich keine Bücher, in denen eine Sekte vorkommt. Da es ein Thriller von Arena war und ich diese immer sehr geliebt habe, habe ich es mir dann doch geholt. Es war nicht wie ich erwartet habe. Melinas Misstrauen und Neugierde schrien geradezu nach Gefahr, nicht nur für sich, sondern auch für Heiko. Besonders als seine Freundin ermordet wird, wächst die Spannung und die Gefahr, denn Melina liebt ihren Bruder so sehr, dass sie jedes Risiko eingehen würde, obwohl sie schon auf der Liste der Auffälligen steht.
Ich persönlich finde Charaktere anziehend, die sich von niemanden einschüchtern lassen und ihre eigenen Gedanken verfolgen. Auch Melindas Mut ist sehr bewundernswert, denn es ist nicht der klassische Heldenmut, sondern die Liebe zu ihrem Bruder.
Allerdings wurden viele Vorurteile mit verarbeitet und manche Dinge konnte man schon vorrausahnen.
Zwischendrin gibt es eine wirklich interessante Wendung, die ich natürlich nicht verrate, aber es zeigt, wie organisiert die Sekte ist und wie viel Macht ihre Anführerin hat.

Cover:

Es ist das typische Cover der Arena Thriller. Dadurch bekommt es einen Wiedererkennungswert. Das Blut und der Engelflügel passen super zum Buch und machen gleichzeitig auf sein Genre aufmerksam.

Fazit:

Pro
Viele Überraschungen für die Spannung

Contra
-


 

   

Rezension: Funkentanz, Nora Miedler

arena-verlag.de
Titel: Funkentanz
Autoin: Nora Miedler
Verlag: Arena
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 2014
Seitenanzahl: 240
ISBN: 978-3-401-06922-7





"Es war beinahe schon lächerlich, wie offensichtlich sie mich einsperren wollte. Und es kam mir mindestens genauso lächerlich vor, so zu tun, als bemerke ich nichts davon." (S.98, Funkentanz, Nora Miedler)

 

Inhalt:

Emilia hat vergessen, wer sie ist. Als sie mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus erwacht, erinnert sie sich weder an das Datum noch an ihr Spiegelbild. Von den beiden Fremden, die sich ihr als Vater und Mutter vorstellen, weiß sie genauso wenig wie von dem Brand, der ihr Zuhause zerstört hat. Was ist geschehen und warum weigern sich alle so beharrlich, ihr etwas von ihrer Vergangenheit zu erzählen? Erst als eine alte Freundin auftaucht, beginnt Emilia zu begreifen, in welcher Gefahr sie schwebt. Eine Gefahr, die immer größer wird, je näher sie der Wahrheit kommt.

Rezension: Du erinnerst mich an morgen, Katie Marsh

Titel: "Du erinnerst mich an morgen"
Autorin: Katie Marsh
Originaltitel: "A Life Without You"
Übersetzerin: Angelika Naujokat
Genre: Roman
Verlag: Diana Verlag
Erscheinungsdatum: 2016
Seitenanzahl: 430
ISBN: 978-3453291904
Preis: 12,99€ (Broschur)





"Nicht einmal all die Polster und Stoffe und Teppiche in dem luxuriösen Hotelzimmer vermochten das Krächzen von Mags Stimme zu dämpfen, die aus dem Handy erklang. Eine Stimme aus einer anderen Welt. 'Es geht um Gina.'
'Was ist passiert?'
'Sie ist...'
Furcht regte sich in Zoes Herzen. Furcht, dass sie nach all dieser Zeit, nach all diesen Jahren des Getrenntseins, nicht mehr die Chance erhalten würde, das Gesicht ihrer Mutter zu sehen."
("Du erinnerst mich an morgen", Katie Marsh, Seite 23)

Rezension: Wo die Nacht beginnt, Deborah Harkness

https://www.randomhouse.de/Buch/Wo-die-Nacht-beginnt/Deborah-Harkness/Blanvalet-Hardcover/e417145.rhd
Titel: Wo die Nacht beginnt
Autorin: Deborah Harkness
Originaltitel: Shadow of Night
Übersetzer: Christoph Göhler
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 2013
Seitenanzahl: 790
ISBN: 9783764504670
Preis: 19,99€



 "Trotzdem habe ich keine Ahnung, wie ich die Biene zum Leben erweckt habe." - "Gott sei Dank hast du dir nur über Marys Schuhe Gedanken gemacht. Wenn du dir über ihre Wandteppiche den Kopf zerbrochen hättest, hätten wir uns womöglich in einem Krieg der olympischen Götter wiedergefunden:" (Wo die Nacht beginnt, Deborah Harkness, Seite 327)

 

Inhalt:

Ihre Liebe ist stärker als jede Regel, stärker als die Zeit und das Leben selbst. Doch als Diana und Matthew im elisabethanischen London angekommen sind, werden sie auf eine harte Probe gestellt. In einer Welt der Spione und der Täuschung muss Diana einen Tutor finden, der sie in der fortgeschrittenen Hexenkunst unterweist, während Matthew unfreiwillig mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Und welche Rolle spielt der enge Kreis von Matthews Freunden, die einst die geheimnisvolle »Schule der Nacht« gründeten und ihre gemeinsame Zukunft bedrohen?

Rezension: Taintless-Blindes Vertrauen, Annie Mae Gold

Titel: "Taintless-Blindes Vertrauen"
Autor: Annie Mae Gold
Genre: Jugendbuch
Verlag: Stand-Up Publishing
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 488
ISBN: 978-9995999605
Preis: 14,99€ (Taschenbuch) 3,99€ (E-Book)








" 'Was reizt dich so sehr an der Elite, Summer?', fragte er jetzt geradeheraus. 
Da musste ich nicht lange überlegen. 'Die Freiheit.' 
'Aber du bist doch frei.' Dad sah mich verständnislos an. 
'So siehst du deine Welt?'
 'Ja.'
 'Das ist schade.'
 'Wir sind eingesperrt, Dad. Ich habe in meinem Leben noch nichts gesehen außer diesem Teil der Kolonie-noch nichts außer diesem winzig kleinen Stück Erde. Ich war noch nie woanders. Ich könnte keine fünf Tage wandern, ohne gegen eine Mauer zu laufen.' "
("Taintless-Blindes Vertrauen", Annie Mae Gold, Seite 15)

Rezension: Into the Water, Paula Hawkins

Titel: "Into the Water"
Autorin: Paula Hawkins
Genre: Thriller
Verlag: Doubleday
Erscheinungsdatum: 2017
Seitenanzahl: 544
ISBN: 978-0857524430
Preis: 11,99€ (Taschenbuch) 24,99€ (Gebunden)







"The water, dark and glassy, hides what lies beneath: weeds to entangle you, to drag you down, jagged rocks to slice through flehs. Above looms the grey slate cliff: a dare, a provocation. This is the place that, over centuries, has claimed the lives of Libby Seeton, Mary Marsh, Anne Ward, Ginny Thomas, Lauren Slater, Katie Whittaker and more-countless others, nameless and faceless."
("Into the Water", Paula Hawkins, Seite 37)

Beliebte Posts